So fing es an...

In den 60er Jahren fing Wilhelm Deutschbauer Sen. den Mähdrusch mit einem „Claas Europa“ an.

1978 – Sein Sohn Willi Deutschbauer begann mit einem gebrauchten John Deere Mähdrescher

1984 – Das Gewerbe Lohndrusch wurde angemeldet und der erste neue Mähdrescher wurde gekauft.

Ab 1990 – Mittlerweile hatten wir 10 Mähdrescher mit denen wir im Raum Niederösterreich, Oberösterreich und Burgenland unterwegs waren. Mit der Zeit kamen immer mehr Mähdrescher hinzu.

2000 – Neben den vielen Mähdreschern befand sich nun auch ein „Class Jaguar 690“ in unserem Fuhrpark, mit dem wir das Häckseln begannen. Die Nachfrage am Häckseln wurde durch die Biogasanlagen immer größer und so stieg unsere Anzahl an Häckslern.

Seit 2010 – Das Unternehmen wird in der 3. Generation durch Sohn Daniel Deutschbauer unterstützt.

2020 – Daniel wurde zweiter Geschäftsführer und meldete auch noch ein Kleinunternehmen für das Pressen an.